Die große Ausfahrt


Fünf Kontinente, 42 Länder, 505 Tage und 65.266 Kilometer auf dem Motorrad: In seinem Vortrag „Die große Ausfahrt“ erzählt Rolf Lange spannend und inspirierend von seinen Erlebnissen und Begegnungen mit Menschen in aller Welt. Der nächste Termin ist am 29. Januar im Gasteig in München.

Rolf Lange hatte einen guten Job in der Kommunikationsbranche und ein tolles soziales Umfeld. Er war zufrieden. Dennoch entschloss er sich, seine Komfortzone radikal zu verlassen und seinem Leben eine vollkommen neue Richtung zu geben: Er ließ lieb gewonnene Gewohnheiten und die Routine des Alltags hinter sich und unternahm eine 17-monatige Weltreise auf dem Motorrad.

Der Geschäftsführer einer renommierten Münchner Werbeagentur spürte das Verlangen, mehr von der Welt zu sehen. Er wollte herausfinden, ob das tägliche Bild der Nachrichten der Realität entspricht.

„Die beste Reise ist die, von der Du nicht weißt, wann sie endet:“ Am 19. Juli 2014 fuhr der 37-Jährige zusammen mit seinem besten Freund von München aus los, immer Richtung Osten. Zehn Monate war das Duo gemeinsam unterwegs. In Südamerika trennten sich ihre Wege – die nächsten sieben Monate reiste Rolf alleine weiter.

„Die große Ausfahrt“ ist mehr als ein chronologischer Reisebericht. Rolf Lange schildert sieben ausgewählte Erlebnisse, umrahmt von kleinen Anekdoten, untermalt von faszinierenden Naturaufnahmen und fesselnden Eindrücken fremder Kulturen. Er  berichtet von unerwarteten Begegnungen und porträtiert Menschen im Umfeld ihrer Heimat. In seine Geschichten fließt auch manch überraschende Erkenntnis über das ein oder andere Land ein.

Er erzählt aber auch von ganz persönlichen Erfahrungen: vom Gefühl, die Komfortzone radikal zu verlassen. Wie er lernte, mit den Herausforderungen und Strapazen der langen Reise umzugehen. Welche Erfolgsfaktoren für das Gelingen seiner größten Herausforderungen entscheidend waren. Und wie die Welt mit jedem zurückgelegten Kilometer zusammenwächst.

Mit seinem Vortrag „Die große Ausfahrt“ möchte Rolf Lange seine Zuhörer inspirieren und motivieren, Umwege zu wagen, Entscheidungen konsequent zu verfolgen und offen und gelassen auf unbekannte Situationen zu reagieren.

Er vermittelt, dass man kein Held sein muss, um Außergewöhnliches zu leisten. Und dass die Welt mehr ist, als die alltägliche Nachrichtenlage.

Die nächsten Vortragstermine:

Sonntag, 29. Januar, 18 Uhr:  Gasteig, Rosenheimer Straße 5, München. Tickets gibt’s hier.

Samstag, 1. April, 20 Uhr: Palladium (Abenteuer Welt) Köln. Tickets gibt’s hier.

Donnerstag, 4. Mai, 18 Uhr: Gasteig, Roisenheimer Straße 5, München.

Für weitere Infos bitte hier klicken:

Webseite

Facebook

 

 

Kategorie: Event