IHK gratuliert zum Jubiläum


Von einer „beeindruckenden Firmengeschichte“ sprach Thomas Albiez, Hauptgeschäftsführer der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg, als er den Touratech-Vorständen Herbert Schwarz und Jochen Schanz zum 25-jährigen Firmenbestehen gratulierte.

Die Überreichung der dazugehörigen IHK-Urkunde war eine weitere Station im Jubiläumsjahr „25 Jahre Touratech“. Sie würdigt den unternehmerischen Erfolg von Herbert Schwarz und Jochen Schanz, die im Lauf eines Vierteljahrhunderts aus einer Zwei-Mann-Firma ein Unternehmen von Weltgeltung formten, das mit innovativen Produkten eine ganze Generation Motorradreisender geprägt und deren Qualitätsanspruch an Motorradzubehör nachhaltig verändert hat. Mit einer Exportquote von rund 80 Prozent und der Produktion von Originalteilen für große Hersteller wie BMW, KTM oder Ducati ist das in Niedereschach gefertigte Motorradzubehör rund um den Globus zu finden.

„Die IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg gratuliert zu der unternehmerischen Leistung und dankt für den Beitrag zur wirtschaftlichen Entwicklung der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg“ ist auf der Jubiläumsurkunde zu lesen.

Und dieser Region bleibt die Touratech AG auch treu, wie der Mitte November erfolgte Spatenstich zu einem neuen Logistikzentrum im Niedereschacher Gewerbegebiet „Zwischen den Wegen“ zeigt. Die Touratech-Chefs erläuterten, dass hier auf rund 20.000 Quadratmetern Fläche ein neues Logistikzentrum mit Shop und Verwaltungsgebäude entsteht, mit dem die Firma die Weichen für die Zukunft stellt. „Wir hätten Alternativen gehabt, aber wir wollten unbedingt im Kreis VS bleiben und sind froh, dass sich alles zum Guten gewendet hat“, betonten Herbert Schwarz und Jochen Schanz mit Blick auf die nicht ganz einfachen Grundstücksverhandlungen.

Neben der Treue zum Standort Niedereschach und dem klaren Bekenntnis zu „Made in Europe“ ist die Ausbildung des eigenen Nachwuchses ein weiterer wichtiger Teil der Firmenphilosophie. Mit Freude hörte der IHK-Hauptgeschäftsführer, dass rund 30 „Azubis“- das entspricht in etwa zehn Prozent der Belegschaft – derzeit bei Touratech das Rüstzeug für ihre weitere berufliche Laufbahn erhalten. Allerdings werde es zunehmend schwieriger, junge Leute für eine Ausbildung im gewerblich-technischen Bereich zu begeistern, gab Jochen Schanz zu bedenken.

In diesem Zusammenhang betonte Thomas Albiez, wie wichtig es sei, Fachkräfte in der Region zu halten, und überreichte neben der Jubiläumsurkunde auch gleich das Weiterbildungsprogramm der IHK. Die internationale Ausrichtung der Firma, fortschreitender Bürokratismus auf vielen Ebenen und die Touratech-Testreisen, die laut Herbert Schwarz die Faszination der Marke zu den Kunden bringen und die hohe Glaubwürdigkeit von Touratech begründen, waren weiterer Themen des  interessanten Austauschs.

Kategorie: Event