Der ultimative Motorradanzug


Ob Testsieger oder Kaufempfehlung, Härtetest in Afrika oder Asien - der Compañero von Touratech überzeugt auf ganzer Linie. Hier finden Sie einen Überblick über Testberichte und Erfahrungen mit dem neuen Motorradanzug inklusive vieler Infos und Videos auf Deutsch und Englisch

Neben der Empfehlung des "Tourenfahrers" und dem "Motorrad News"-Tipp erhält der Compañero die Note "sehr gut" und den Testsieg der Oberklasse Textilkombis im "Motorrad" 4000-Km-Test (Ausgabe 18/2012). Auch der Adventure-Anzug-Vergleichstest im  "Motorradfahrer" (11/2013) bescherte dem COMPAÑERO von Touratech eine weitere Empfehlung. Der gesamte Testbericht ist nachzulesen in der Zeitschrift "Motorradfahrer", Ausgabe  November 2013, ab Seite 44.

Weitere Infos finden Sie unten:

auf den Seiten im Online-Katalog

oder im Touratech Webshop

Testbericht in der Motorrad 18/2012

Monsunregen auf Frankreichs Autobahnen, Frost in den Pyrenäen, Sonne satt am Mittelmeer: Auf einer Europa Tournee müssen zehn Textilanzüge eine Saison im Zeitraffer überstehen.

Oberklasse Textilkombis im 4000-km-Test:In der Ausgabe von "Motorrad" (18/12)

Der Compañero – ein Multitalent für Motorradfahrer

Ein Erfahrungsbericht von Michael Hoyer, Medieninformatiker, Professor an der Fakultät für Digitale Medien und begeisterter Motorradfahrer:

„Als leidenschaftlicher und langjähriger Motorradfahrer sind für mich nicht nur landschaftlich schöne Strecken und eindrückliche Gegenden, sondern natürlich auch ein sicheres und bequemes Fahren von großer Bedeutung. Irgendwie habe ich mich in den vergangenen Jahren immer beim Fahren über die Kleidung geärgert. Entweder war es zu warm – oder zu kalt. Und vor allem – zog ein Gewitter auf, musste ich immer noch den unbequemen Regenkombi über meinen Anzug anziehen…

Anspruchsvolle Touren- und Offroad-Fahrer wie ich möchten gegen alle Wetterlagen gut gewappnet sein. Beeindruckt durch die vielen positiven Erzählungen begeisterter Motorradfreunde, entschloss ich mich dazu, einen Compañero zu kaufen – was letztendlich eine sehr, sehr gute Entscheidung war.

Der komplette Anzug setzt sich aus einem SUMMER für die heißen Tage und dem ALL WEATHER ADD für kaltes und nasses Wetter zusammen. Diese Kombination macht den Compañero zu einem Multitalent für Motorradfahrer. Er ist wasserdicht und perfekt belüftet an heißen Sommertagen.

Der Compañero SUMMER besteht aus sehr robustem Gewebe. An der Vorder- und Rückseite sowie an den Hosenbeinen wurde für eine großflächige Luftdurchlässigkeit gesorgt. Das macht ihn zu einem idealen Partner für den Einsatz bei hohen Temperaturen bzw. bei körperlicher Anstrengung und lässt T-Shirt-Feeling aufkommen. Zusätzlich ist der Compañero bestens ausgerüstet für optimale Sicherheit an den sturzgefährdeten Partien.

An kühleren Tagen und im Regen kommt der vollständige Compañero, der ALL WEATHER ADD inklusive SUMMER, zum Einsatz. Diese beiden Kombinationsteile sind bestens aufeinander zugeschnitten. Die Verbindung erfolgt über Reißverschlüsse. Der Außenanzug ist wind- und wasserdicht und durch ein spezielles Gewebe atmungsaktiv. Der luftige Sommeranzug schließt im Innern ein Luftpolster ein und wird so selbst zum Thermofutter.

Der Compañero musste sich bei mir gleich zu Beginn unter Beweis stellen. Bei meinem Besuch im Enduropark in Hechlingen wurde dem Motorradanzug alles abverlangt. Unter starker körperlicher Belastung durfte ich steile Abhänge hinauf fahren oder um Pylonen herum balancieren. Auf die extreme körperliche Anstrengung reagiert der Körper mit Schwitzen. Doch nicht im Compañero. Durch das luftdurchlässige Material war ich gegenüber den anderen Motorradfahrern, die ebenfalls am Endurotraining teilgenommen hatten, klar im Vorteil.

Der Compañero ist jedoch nicht nur bei extremer Hitze ein klarer Sieger. Bei meiner Motorradtour zum Mont Ventoux, die ich im Sommer unternommen hatte, musste ich auf meiner Heimfahrt sechs Stunden lang durch Dauerregen fahren. Ich war davon überzeugt, dass der Compañero starken Regen aushält – aber so starken? Ich kam tatsächlich trocken zu Hause an. Unglaublich – wie ich finde.

Da Motorradfahren meine Leidenschaft ist und ich die letzten Tage vor Wintereinbruch noch einmal ausnutzen wollte, zog es mich im September in die Berge nach Italien zum Offroad-Fahren. Die Fahrt durch das Gebirge war temperaturtechnisch gesehen optimal. Erst in den höheren Lagen wurde es dann deutlich kälter. Durch den Compañero war ich jedoch trotz der eisigen Kälte bestens geschützt und für eine abenteuerliche Motorradfahrt hervorragend gewappnet.

Für mich ist der Compañero der ideale Begleiter auf meinen Motorradstrecken. Durch das optimale Zusammenspiel zweier Anzüge (Kombinationen) ist er für mich einer der besten Motorradanzüge. Wenn ich das Haar in der Suppe suchen müsste, dann würde ich mir persönlich höchstens noch ein paar mehr Außentaschen an der Jacke wünschen. Das ist aber auch schon alles.

Insgesamt ein perfekter Motorradanzug, der neben hoher Sicherheit einen idealen Tragekomfort bietet.“

 

Prof. Michael Hoyer
info@michael-hoyer.de

 

Kurvenrausch im Schottenrock oder 5.600km Testbericht Companero

Motorrad-Anzug Touratech Companero in der Waschanlage (von Herbert Katzianer )

Dieses Video haben wir von Herbert Katzianer "zugespielt" bekommen. (bitte nicht Zuhause nachmachen ;o)

Compañero Information zum Download

Compañero Black Edition

Innovativer Motorradanzug in neuer Farbvariante  

Der Compañero von Touratech ist einer der jüngsten Textilanzüge auf dem Markt, dennoch hat er schon viele Freunde gefunden – unter professionellen Motorradreisenden ebenso wie unter anspruchsvollen Tourenfahrern, die gegen alle Wetterkapriolen gewappnet sein möchten. Jetzt gibt es ihn auch in edlem Schwarz. 

Bekennende Compañero-Fans sind unter anderen der britische Schauspieler Charley Borman („Long Way Round“, „Race to Dakar“), die Langzeit-Motorradabenteurer Simon und Lisa Thomas und Rekordjäger Nick Sanders. Der große Erfolg des Compañero hat Touratech dazu bewogen, nun eine zweite Farbvariante auf den Markt zu bringen. Mit seiner edlen Farbgebung ist der Compañero Black Edition ein exklusives Sondermodell dieses innovativen Motorradanzugs, das mit zusätzlichen cleveren Detaillösungen ausgestattet wurde. So ist auf dem Oberarm der Innenjacke eine Brillentasche aufgesetzt, die auch für stark gekrümmte Sportbrillen ausgelegt ist und zudem über einen staubgeschützten Verschluss verfügt. Bei der transparenten Handytasche, die mit 15 mal 11 Zentimetern auch großen Smartphones genügend Platz bietet, kommen eine spezielle Balgkonstruktion sowie ein abgedeckter Reißverschluss zum Einsatz. Zudem befindet sich auf dem rechten Unterarm eine weitere Stautasche für allerlei Kleinkram – ebenfalls in Balgausführung. Innen- wie Außenhose profitieren von einer zusätzlichen Cargotasche. Der Clou dabei: Während die Cargotasche bei der Innenhose auf den linken Oberschenkel aufgesetzt ist, befindet sie sich auf der Außenhose rechts. Dadurch drückt nichts, und die äußere Schicht lässt sich problemlos anlegen. Die schwarze Grundfarbe, die in markantem Kontrast zu den hell- und mittelgrauen Partien steht, macht den Compañero Black Edition zu einem Tourenanzug für alle, die das Besondere lieben. 

Der komplette Anzug setzt sich wie die Standardausführung aus dem SUMMER für die heißen Tage und dem ALL WEATHER ADD für kaltes und nasses Wetter zusammen. Der Compañero Summer besteht aus dem sehr robusten Cordura® 500 Gewebe. An der Vorder- und Rückseite sowie an den Hosenbeinen wurde für eine großflächige Luftdurchlässigkeit das spezielle AFT (Air Flow Technology Cordura®) verwendet. Das macht ihn zu einem idealen Partner für den Einsatz bei hohen Temperaturen bzw. bei körperlicher Anstrengung und lässt T-Shirt-Feeling aufkommen. Zusätzlich sorgt das Cordura® 2000 für optimale Sicherheit an den sturzgefährdeten Partien. Alle Protektoren befinden sich im SUMMER und sind herausnehmbar.

An kühleren Tagen und im Regen kommt der vollständige Compañero, der ALL WEATHER ADD inklusive SUMMER, zum Einsatz. Der ALL WEATHER ADD besteht aus Gore Tex® Pro Shell Drei-Lagen-Laminat (Innenfutter, Klimamembran und Cordura®). Alle drei Materialien sind zu einer Einheit verschweißt und perfekt an den Schnitt des Compañero Summer angepasst. Die Verbindung erfolgt über Reißverschlüsse. Der Außenanzug ist wind- und wasserdicht und durch das Pro-Shell-Gewebe atmungsaktiv. Der luftige Sommeranzug schließt im Innern ein Luftpolster ein und wird so selbst zum Thermofutter. Die Jacke des ALL WEATHER ADD kann auch als Freizeitjacke getragen werden und ist ein idealer Begleiter während der Reise oder in der Freizeit.

Auch der Compañero Black Edition ist in Zusammenarbeit mit dem renommierten deutschen Bekleidungshersteller Stadler entstanden und in einer Vielfalt von über 30 Größen erhältlich, im speziellen Herren- oder Damenschnitt sowie jeweils in Normal-, Kurz- und Langgrößen. Das bisherige Modell in den Farben Gelb, Grau und Schwarz gibt es natürlich nach wie vor. Ein Konfigurator zum Anpassen des persönlichen Compañero findet sich im Internet unter sizecalculator.touratech.com.

ALL WEATHER ADD
SUMMER

Charley Boorman vertraut in seinem Abenteuer auf den Compañero

Herbert Schwarz stellt den Compañero vor

Test des Compañero im Tourenfahrer 01/2011

Seit 320.000 KM unterwegs, jetzt mit dem Compañero

Seit acht Jahren sind die britischen Motorradabenteurer Simon und Lisa Thomas (www.2ridetheworld.com) nun schon unterwegs, 320.000 Kilometer haben sie zurückgelegt und 70 Länder auf fünf Kontinenten durchfahren. Künftig werden sie ihre Weltrekordfahrt im Touratech- Compañero fortsetzen.  Ihre neuen Fahreranzüge bekamen Simon und Lisa während ihres "Boxenstopps" bei Touratech Thailand von unserem Distributor Peera Lao überreicht.

 

"Das Teil funktioniert tatsächlich", schildert Simon seine Eindrücke, bevor sich die beiden in Richtung Kambodscha aufmachten. "Der Compañero hielt uns an einem wirklich feucht-heißen Tag angenehm kühl und - was vor allem Lisa gefällt - er hat auch noch eine super Passform. Hier gibt es kein loses Material, das unangenehm auf deiner sowieso schon wunden und schweißbedeckten Haut reibt", freut sich Simon - na dann gute Weiterfahrt!

 

Einem zweiten Härtetest wird der Compañero gerade von Dirk Schäfer in Afrika unterzogen. Der für seine Multivisonsshows mehrfach preisgekrönte Fotograf und Buchautor ist auf einer Touratech- Desierto F von Namibia nach Kenia unterwegs. "Inzwischen sind wir in Tansania und halten uns Richtung Kilimandjaro", lässt und Dirk wissen. "Die Reiselaune ist bestens, auch wenn die Regenzeit ihrem Namen alle Ehre macht." Gut, dass er sich bei jedem Wetter auf seinen Compañero verlassen kann.

2RTW testen Touratechs Compañero Motorradanzug

Nick Sanders: Rekordjagd im Compañero

Jules Verne hätte sicher ungläubig den Kopf geschüttelt, wäre es ihm vergönnt gewesen, Nick Sanders zu treffen. In 80 Tagen um die Welt?  Darüber kann der 53-jährige Brite wohl nur müde lächeln. Sein Rekord für die Erdumrundung steht bei 19 Tagen und drei Stunden, aufgestellt 2005 auf einer Yamaha  R1 über 19.000 Meilen (rund 32.000 Kilometer). Seit seiner ersten Tour um den Erdball im Jahr 1992 auf einer Indian Enfield 500 cc ist Nick als Profi unterwegs, immer mit dem Ziel, ständig neue Langstreckenrekorde auf-  und seine Fans zufriedenzustellen.

 

Als Nächstes plant der Extrem-Globetrotter, in nur 21 Tagen von Alaska nach Feuerland zu fahren und damit die bestehende Bestmarke um drei Tage zu unterbieten. Dabei vertraut er auf eine Yamaha Super Ténéré  und den Compañero von Touratech!

 

Nick weiß die Vorteile des neuen Touratech-Motorradanzugs sehr zu schätzen, denn der Compañero ist ein verlässlicher Begleiter in tropischer Hitze wie eisiger Kälte. Und bei den unterschiedlichen Klimazonen, die Nick während seines Rekordversuchs zu durchqueren hat, verliert er nun wenigstens keine kostbare Zeit mehr beim Umziehen ?

 

Mehr Infos über Nick Sanders gibt?s unter www.nicksanders.com.

Uwe Richarz und Andreas Speer

Gelbe Engel im Compañero

Sie sind die „gelben Engel“ und als solche auch am Fahreranzug gleich zu erkennen: Uwe Richarz und Andreas Speer, zwei von sieben Stauberatern des ADAC Württemberg. Im Compañero von Touratech leisten sie auf den Autobahnen im Großraum Württemberg wertvolle Hilfe.

Nachdem die Instruktoren der ADAC-Sicherheitstrainings mit Compañeros ausgerüstet worden und hellauf begeistert sind, haben sich der Polizeioberkommissar aus Zaberfeld und der gelernte Schlosser aus Schorndorf ebenfalls für den Motorradanzug von Touratech entschieden.  „Die Compañeros haben sich bewährt – sie decken einen großen Temperaturbereich ab, sind wasserdicht und luftig. Wir schwitzen kaum noch bei hohen Temperaturen.“  Dass der gelbe Compañero auch noch hervorragend zum ADAC-Gelb passt, ist dabei nur ein angenehmer Nebeneffekt.

Die beiden Stauberater wissen, von was sie reden. Schließlich sind sie während der Hauptreisezeit zwischen 5000 und 7000 Kilometer mit dem Motorrad unterwegs, um getreu dem ADAC-Motto „Wir sind für Sie da“ zu helfen, wo sie gebraucht werden. Dabei reicht das Einsatzspektrum von Umleitungsempfehlungen über die Versorgung mit Getränken bis zur Ersten Hilfe. Aber auch ein verlorenes Motorboot auf der Autobahn, hilflose ältere Damen mit kapitalem Motorschaden oder Mitglieder einer Reisegesellschaft, die den Anschluss verpasst haben, sind Vorkommnisse, mit denen die Stauberater konfrontiert werden. „Es ist die Vielschichtigkeit, die mich fasziniert. Als ADAC-Stauberater erlebst Du die verschiedensten Situationen“, berichtet Andreas Speer. Und diese vielseitigen Aufgaben erfordern auch einen vielseitigen Anzug: den Compañero von Touratech.

Motoride.SK testet den Compañero (mit englischen Untertiteln)

Kategorie: Products