Weltreise: Patagonien - Feuerland I Feuerland - Alaska | Von Duo93 Adventure

Weltreise: Patagonien - Feuerland I Feuerland - Alaska | Von Duo93 Adventure

Über Patagonien bis ans „Ende der Welt“ und nordwärts über Umwege bis nach Alaska, - ein Traum den wir Wirklichkeit werden lassen.

Der erste Teil unseres Südamerika-Abenteuers führte uns von Santiago de Chile über die Ruta del Mar entlang herrlicher Küstenorte bis nach Conception. Ein mehrtägiger Stop beim Motocamp Pucon war geprägt von intensiven Benzingesprächen, viel Spaß und tiefen Einblicken in die chilenische Kultur und Lebensweise.

Aufgrund Coronarestriktionen war eine Andenüberquerung nach Argentinien nicht möglich, so dass wir auf chilenischer Seite eine Route finden mussten, so weit wie möglich in den Süden zu gelangen. Die chilenische Gastfreundlichkeit kam uns auch hier zugute und wir bekamen tatkräftige Unterstützung von einer einheimischer Bikerfamilie, die uns großherzig mehrere Tage bei sich aufnahm und mit uns gemeinsam stundenlang eine traumhafte und abenteuerliche Route plante.

Es ging auf der Ruta de los Lagos entlang stiller Seen und verschneiten Vulkanen Richtung Puerto Mont. Nach einem Abstecher auf die Halbinsel Chiloé und Besuch der Pinguinkolonien, ging es ab Puerto Mont auf die berüchtigte Carretera Austral, - 1350km Abenteuer pur und ein Traum für jeden Enduristen.

Villa O´Higgens ist das Ende der Carretera Austral und ab hier geht es auf chilenischer Seite nur noch über eine ca. 2,5-tägige Fährverbindung von Puerto Yungay bis Puerto Natalales weiter. Diese Fährverbindung ist bereits Monate im Voraus ausgebucht und fährt nur einmal wöchentlich (samstags 20.00 Uhr). Es gehörte schon etwas Glück dazu, um unter den vielen Wartenden ohne Tickets einen Platz auf der Fähre zu bekommen. Das hilfsbereite chilenische Fährpersonals hat jedoch alles daran gesetzt, so viel Platz wie möglich für Fahrzeuge ohne Reservierung freizuräumen.

Puerto Natales empfing uns mit einer kühlen Prise und Regen. Am nächsten Tag wurden wir jedoch mit Sonne belohnt und der Besuch des Torres del Paine Nationalparks war einer der Patagonien-Highlights. Der Nationalpark wurde mit seinen türkisfarbenen Seen und Flüssen, den majestätischen Massiven Eisbergen und Lenga-Wäldern zum 8. Weltwunder erklärt.

Trotz der massiven und berüchtigten patagonischen Winde, die es teilweise unmöglich machten Motorrad zu fahren, hat uns der Torre del Paine nachhaltig beeindruckt.

Jetzt war Feuerland und Ushuaia zum Greifen nahe. Wir besuchten jedoch noch die südlichste Großstadt, Punta Arenas und den südlichsten Punkt des Festlandes Fin de Carmino, bevor es nach abenteuerlichen Grenzübertrittserfahrungen nach Feuerland ging und uns Ushuaia mit Sonnenschein und angenehmen Temperaturen empfangen hat. Wir hatten den südlichsten Punkt der Welt erreicht und waren von der grünen Vegetation sehr positiv überrascht.

Unsere Reise zurück nach Santiago de Chile sollte uns über die legendäre Ruta 40 bis nach Mendoza führen.

Nach einem Plattfuß in Mitte einer 80km Offroadpassage ging es über El Calafate und Besuch des Perito-Moreno-Gletschers, einem der größten Gletschern des südamerikanischen Andengebietes entlang der Ostseite der Anden bis nach Mendoza.

Der zweite geöffnete Grenzübergang mit Andenüberquerung zurück nach Chile führte über den Paso Los Libertadores - der Haupttransportroute zwischen Santiago de Chile und Mendoza (Argentinien). Der Grenzuebergang liegt auf 3200m. LKW‘s „quälen sich durch unzählige Serpentinen und des öfteren muss man mit Ölspuren auf der Strasse rechnen. Das Panorama ist jedoch gigantisch.

Unser Track Südamerika Teil 1 Santiago de Chile – Patagonien – Feuerland – Mendoza – Santiago de Chile war geschafft. Sowohl Motorrad als auch das gesamte Touratech-Equipment haben bestens den extremen Bedingungen standgehalten.

Mittlerweile haben wir Teil 2 unseres Abenteuers auf dem amerikanischen Kontinent angetreten.

Wir haben unsere im Verkaufsraum von Touratech Santiago bestens gehüteten Bikes wieder startklar gemacht,einen Service bei BMW Santiago eingelegt und unsere Reise mit dem Ziel Alaska angetreten. Bevor es jedoch gen Norden geht, machen wir noch eine Schleife über Buenos Aires, Uruguay, Paraguay, Bolivien zurück nach Chile in die Atacama.

 

ONE WAY – EINE LEBENSREISE …. Für eine unbestimmte Zeit.

Renata & Dieter | duo93adventure

Du möchtest mehr über Duo93 erfahren und stets auf dem laufenden bleiben? Dann hast Du folgende Möglichkeiten Duo93 zu folgen:

WebsiteInstagramFacebookYouTube



Touratech Copyright © 2022